Kapitalismus² – Menschenfreie Fabriken contra Lohnerhöhungen: der Einsatz von Robotern

Was kommt zuerst? Die Henne oder das Ei, oder wie es in diesem Fall jemand ausdrückt: Machen Menschen die Roboter, oder machen Roboter die Roboter?

Es ist eine Frage, die immer legitimer erscheint, insbesondere jetzt, da neue Technologien ihre menschlichen Gegenüber immer mehr ersetzen, und der der Mindestlohn nicht reicht, um eine Person über Wasser zu halten und Firmen kontinuierlich auf der Suche nach billigeren Produktionsmethoden sind.

1024516664

Laut einer Diskussion, die CBS News  ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückte, kann der Mindestlohn in den USA für einen Beschäftigten in der Fast Food-Branche zwischen 9 und 15 Dollar schwanken, wobei letztere nur in 29 Staaten erreicht werden.

„Die Realität sieht so aus, dass einem bei den meisten Unternehmen mit 15 Dollar Stundenlohn keine Türen offen stehen“, sagt David Sutz, der vier Burger King-Filialen in New York besitzt. „Es passiert einfach nicht. So funktioniert die Wirtschaft einfach nicht in dieser Branche. Es gibt ein Limit, was man bereit ist für einen Hamburger zu bezahlen.“

drinks production plant in China

Und hier wird es interessant, Leute. Interessant und bedenklich. Wir haben alle die neuen automatischen Maschinen gesehen, die unsere Hamburger-Bestellung bei McDonald’saufnehmen können. Die einfallsreiche Entscheidung, effizientere Mitarbeiter in Form von Robotern anzustellen, hat die Kosten für den Fast Food-Giganten gesenkt. Weniger Leute müssen arbeiten, was sich in höheren Profiten niederschlägt. Die Changying Precision Technology Company kann dazu eine ähnliche Geschichte in einem größeren Maßstab beitragen:

„Es arbeiten jedoch immer noch Leute in der Fabrik. Drei Arbeiter überprüfen und überwachen jedes Fließband und es gibt andere Mitarbeiter, die ein Computer-Kontrollsystem überwachen. Vorher waren 650 Angestellte in der Fabrik. Mit den neuen Robotern sind es nur noch 60.“ Luo Weiqiang, der Geschäftsführer der Firma, sagte auch, dass „die Zahl der Angestellten in der Zukunft auf unter 20 sinken könnte. Die Roboter haben…dreimal so viele Teile produziert wie davor…die Produktion hat pro Person von 8.000 auf 21.000 Stück zugenommen. Das ist ein Zuwachs von 162,5%.“

„Tatsächlich hat sich die Qualität verbessert. Vor den Robotern betrug die Fehlerquote bei den Produkten 25%, nun ist sie unter 5%.“

Also vergesst eine Erhöhung des Mindestlohns. Dieser neue Trend setzt ganz andere Maßstäbe bei der Konkurrenzfähigkeit.

Übersetzt aus dem Englischen von Anonhq.com

Quelle: Kapitalismus² – Menschenfreie Fabriken contra Lohnerhöhungen: der Einsatz von Robotern


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s