Raed Saleh: Bekommt Berlin einen Muslim als Bürgermeister?

Die schlechten Umfragewerte sprechen dafür, dass der SPD-Spitzenkandidat nach der Berlinwahl den Weg frei machen muss. Neuer Bürgermeister würde dann wohl ein Muslim: der derzeitige SPD-Fraktionschef im Abgeordnetenhaus Raed Saleh.

Raed Saleh Bürgermeister Berlin Muslim
Raed Saleh könnte der nächste Bürgermeister von Berlin werden. (Screenshot: YouTube / SPD Berlin)

In Wahlumfragen zur Abgeordnetenhauswahl am 18. September kommt die SPD derzeit nur auf 21 Prozent. Die Sozialdemokraten liegen nur knapp vor CDU, Grünen, Linkspartei und AfD. Erstmals wird es in Berlin keine Zwei-Parteien-Regierung geben. Am Wahrscheinlichsten ist derzeit Rot-Grün-Rot.

Für Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) wäre ein Ergebnis von nur 21 Prozent eine Niederlage. Bei der Abgeordnetenhauswahl im Jahr 2011 hatte seine Partei noch 28,3 der Wählerstimmen gewinnen können.

Raed Saleh könnte Berlins nächster Bürgermeister werden

Daher erwartet Gunnar Schupelius, dass die SPD nach der Wahl „ungnädige reagieren“ und ihren Landeschef „in die Wüste schicken“ wird. So sei es immer, und die Sozialdemokraten seien darauf vorbereitet, schreibt er in der B.Z. unter dem Titel: „Wird Raed Saleh nach der Wahl neuer Regierender Bürgermeister?“

Als Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus ist Raed Saleh (39) bei den Berliner Sozialdemokraten der starke Mann im Hintergrund. Im Wahlkampf verhält er sich bisher auffällig ruhig. Kaum ein Berliner kennt ihn.

Unternehmer, Vater, Muslim

Raed Saleh wurde im Westjordanland geboren und kam als Kind nach Berlin. In Spandau machte sein Abitur an der Lily-Braun-Oberschule. Er ist verheiratet und Vater zweier Söhne. Er ist erfolgreicher Unternehmer. Und er ist bekennender Muslim. Gunnar Schupelius schreibt in seiner Kolumne:

Saleh ist ein raffinierter Händler und frei von jeder Ideologie. Er würde mit der CDU genauso sondieren wie mit Grünen, Linker und der FDP. Er würde nur diejenigen Parteien zum Partner wählen, denen er am meisten abhandeln kann, und dann selber feierlich ins Rote Rathaus einziehen.

Meiner Meinung nach sollte die SPD endlich abgewählt werden. Sie ist seit mehr als 27 Jahren an der Regierung beteiligt und stellt seit 2001 den Regierenden Bürgermeister. Sie ist müde und braucht eine Pause. Sollte sie aber als stärkste Partei aus der Wahl hervorgehen, wäre Raed Saleh vielleicht gar kein schlechter Bürgermeister.

Berlin wäre nach London die zweite europäische Hauptstadt, die einen muslimischen Bürgermeister hat. Anfang Mai wählten die Londoner den Labour-Politiker Sadiq Khan zu ihrem neuen Bürgermeister.

Quelle: Raed Saleh: Bekommt Berlin einen Muslim als Bürgermeister?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s