Gesinnungs-Stasi samt Bundestagsgutachter Quent beim MDR | Bücherleser-Blog zu Terror in der BRD ~ die gemachte Realität

Nicht so optimal läuft es zur Zeit für die Gesinnungsstasi der Linkspartei und die ihr sehr nahestehenden Kahane-Stiftung, sie bekommt mächtig Gegenwind in Thüringen von der AfD, da geht es um Zuschanzung öffentlicher Mittel für eine Art von Antifa-Geheimdienst, den ausgerechnet Antifa Königs ehemaliger Büroleiter Matthias Quent leiten wird.

Derselbe Quent, der auch vom Bundestags-Untersuchungsausschuss II zum Sachverständigen berufen wurde.

DIE LINKSJOURNAILLE UND DIE STAATS-ANTIFA ALS BUNDESTAGS-NSU-GUTACHTER

Zwischen den Bundestagsausschuss und seinen CDU-Staatsschützer Binninger als Vorsitzenden und die staatlich bestallten Linksextremen passt kein Blatt Papier.

Auch die von denselben linken Kreisen ausgehende massive Internetzensur vor Allem auf Facebook, Stichwort „Hass-Sprache“, wurde Dank der Unterstützung durch den kleinen Goebbels im Bundesjustizministerium Maas ein anhaltender PR-Gau für die gesamte Bundesregierung,

HEIKO MAAS LIESS SICH BEIM LÜGEN ERWISCHEN?

Da verwundert es auch nicht, dass sich der MDR nicht zu Schade ist, selber gegen Andersdenkende und Whistleblower zu agieren, das ist Gesinnungsstaat und Regierungspropaganda vom Feinsten, diejedoch zu deutlich als Solche erkennbar ist: Antifa-gesteuerte GEZ-Merkelpropaganda.

Zwischenablage19

Die Antifa-Auftragsarbeit des MDR kommt bei immer mehr Zuschauern ganz anders an, als sie ankommen soll. Die Deutungshoheit der Linken erodiert. Sehr erfreulich.

HUMOR IST, WENN MAN TROTZDEM LACHT

Nachdem sie neulich mit Ministerpräsident Bodo Ramelow (beklagte Nazimethoden der Antifa) herzlich zustimmend lachte, amüsiert sich  unser aller Kathijetzt mit TLfV-Präsident Stefan Kramer…

Hohle Phrasen vom Bundestagsgutachter des NSU-Ausschusses des Bundestages, der zufällig Kathis ehemaliger Büroleiter ist, gibt es noch obendrauf…

Der Werbefilm für Stefan Liebich, mit Auftritt des Staatsantifa und Bundestagsgutachters Quent:

https://player.vimeo.com/video/180141237

Merke: Es geht immer noch dümmer, noch verleumderischer, noch linksversiffter.

Und der Bundeslinksfaschoheiko immer vorneweg:

Zwischenablage22Werbung für die AfD vom Feinsten. Weiter so! Auf dass es auch noch der gehirngewaschene Rest kapieren möge.

Der andauernde PR-Gau „Zensurstaat BRD“, wo es im Kern um Abschaffung der Meinungsfreiheits-Reste geht, der ist auch hier Thema:

Zwischenablage21Es klagt hier tatsächlich dieselbe Zeitung, die ihr argumentativ über Jahre den Weg geebnet hat, über „Zensur in sozialen Medien“ und beschreibt unter Krokodilstränen, „wie Facebook Menschen zum Schweigen bringt“. Ja, endlich „spreizt und ziert sich“ Facebook nicht mehr, „wenn es um die Löschung rassistischer Ausfälle geht“ (SZ), und „fabuliert“ auch nicht mehr „von Meinungsfreiheit“, wie es der unübertroffene Heribert Prantl einst ausdrückte. Und nun ist es auch wieder nicht gut.

Die Süddeutsche hat, was sie wollte. Und begreift noch immer nicht: Entweder man hat Meinungsfreiheit. Oder man diskutiert darüber, wo sie wohl endet.

Sehr richtig!

By the way: Wer schaut denn freiwillig diesen Rotfunk MDR?

Quelle: Gesinnungs-Stasi samt Bundestagsgutachter Quent beim MDR | Bücherleser-Blog zu Terror in der BRD ~ die gemachte Realität


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s