Walkürie spricht … zu den Deutschen Männern über die Deutschen Frauen | Der Trutzgauer Bote

Walkürie spricht … zu den Deutschen Männern über die Deutschen Frauen

“Gebt dem Manne, was den Männern ist
Lasst der Frau, was den Frauen ist
Wählt Eure Gatten klug und weise
so kann das edle Blut weitergetragen werden!”

Wir arische Menschen haben hohe Ideale, was die Gattenwahl betrifft. Leider konnten wir die Ideale, die uns im Blut liegen, seit langer langer Zeit nicht mehr leben. Das Ergebnis waren viele viele unglückliche Ehen.

Dabei ist der Bund zwischen Mann und Frau das HEILigste überhaupt auf dieser Erde. Kinder, die aus diesem Bund entstehen, sind wahrhaft edel!

Nach dem 1. Krieg wurde von jenen alles daran gesetzt, diesen Bund zu zerstören, wußten sie doch, wie sehr gestärkt unsere Männer durch das HEILige Band zwischen Mann und Frau waren.
Im Felde unbesiegt kehrten sie zu ihren Frauen heim, die ihre Haare abgeschnitten hatten (vermännlicht waren) und ihre Männer direkt/indirekt verachteten, weil sie den Krieg verloren hatten. Viele der Kämpfer kehrten gebrochen und versehrt heim und konnten nicht mehr für den Unterhalt der Familie sorgen, oder erhielten auf Grund der schrecklichen wirtschaftlichen Lage keine Arbeit; da sprangen die Frauen ein und lebten somit viel zu sehr in der männlichen Energie.
Obwohl in den 12 Jahren viel geheilt werden konnte, reichte es nicht, um dem entgegenzutreten, was nach dem 2. Krieg kam.

Diesmal war das Trauma noch größer: die feindlichen Soldaten hatten deutschen Boden betreten und die Frauen erfuhren unsägliches Leid, ihre Männer konnten sie nicht schützen und kamen unendlich gedemütigt vom Kampf heim. Wieder waren die Frauen zu sehr in der männlichen Energie, damit sie und die Familie überleben konnten.

Jene haben das perfide eingefädelt, “schwäche die (deutschen) Männer, in dem du ihnen die Frauen verdirbst …”

Wir haben jetzt die Situation, daß sehr viele (deutsche) Frauen immer noch in der männlichen Energie leben, alles an sich reißen, was des Mannes wäre und innerlich verrohen – kalt werden.
Sie achten nicht mehr auf die inneren Werte des Mannes, sondern nur noch darauf “wie sieht der aus und was kann der mir bieten?” Was grundsätzlich nichts schlechtes für die Zuchtwahl ist, läßt eben die inneren Werte vollkommen unberücksichtigt.
Aber: dieses Nicht-mehr-Erkennen wollen/können der inneren Werte des (arischen) Mannes öffnet auch Tür und Tor für die Verführung der deutschen Frauen durch die Blender der Nieder-Rassigen.
Auch das ist ein Teil des Planes jener, um die deutschen Frauen noch weiter von ihrem Herzens-Grund wegzuführen.

Zwar war das Arische in den vielen Jahrhunderten der Verfolgung durch jene gezwungen, seine wertvollsten Gaben oft in dunklerem Äusserem zu verkahlen, um das Blut zu retten. Aber es ist den meisten deutschen Frauen nicht mehr gegeben, das Reine, Edle im dunkleren Kleide zu erkennen und jetzt halten sie alles Dunkle für Gut, daher dieser Drang zu den “rassigen, dunklen” Männern und weg von den Deutschen.

Es ist Uns somit schwer gemacht worden, den wahren Gatten/die wahre Gattin zu finden, auf das Äussere können wir uns NICHT mehr verlassen! Und die Stimme unseres Herzens vernehmen wir oft nicht mehr oder trauen ihr nicht über den Weg.

Aber wir müssen NUR unserem Herzen folgen und vieles muß auch noch vergehen, bevor Neues, Wahres entstehen kann. Damit All das zwischen Mann und Frau wieder Heil werden kann, seid

Ihr arischen Männer jetzt gefordert!

1.) Habt Geduld mit den (deutschen) Frauen, sie müssen erst wieder Euch als die wahren, edlen und guten Männer für sich erkennen. Sie müssen erst wiedererwachen in der wichtigen Rolle, die sie für Euch spielen:

Göttin – Mutter – Gefährtin

Nach der schrecklichen Demütigung der deutschen Frauen auf deutschem Boden wurde ihre natürlich gegebene Rolle als Stütze des Mannes in den drei oben genannten Aufgaben und Bestimmungen gebrochen und ihr das Ideal als männerverführender “Vamp” vorgegeben. Interessant ist der Name Vamp, also der Vampir, der das Blut aussaugt … wie sinn-bildlich hier gesprochen wurde, das bedarf keiner weiteren Erklärung!

Der zweite Schritt im perfiden Plan “verderbt die deutschen Frauen” war der Feldzug “mein Bauch gehört mir!”, der die Abtreibung propagiert hat. Es ist müßig zu spekulieren, wieviel arisches Leben hier verbluten mußte und muß! Ein weiterer Schritt zur Entweiblichung unserer Frauen und damit zur Entvolkung war hiermit getan …

Der dritte Schritt ist die sogenannte E-Mann-zipation (so geschrieben zur Verdeutlichung der Bedeutung).
Hier sagt das Wort bereits wieder alles, wenn man es sich genau ansieht.
Das ist ja das schöne an unserer Sprache, sie ist “beredt” und spricht für sich, wenn man sie versteht, daher soll auch Sie zerstört werden …

Emanzipation heißt somit:

“Rede den Frauen ein, sie wären die ‘besseren’ Männer”. Hiermit ist erreicht worden, daß die deutschen Frauen ganz in ihrer natürlich gegebenen männlichen Energie (die Gefährten-Energie) aufgehen, ihre beiden anderen Aufgaben vergessen und somit innerlich verrohen, daß heißt, nicht mehr den Zugang zu ihrem Herzen finden, aus dem sie – gerade als Frau – voll bewusst leben sollen, um auch ihrem Männern den vollen Zugang zur Herz-Energie aufzuschlüsseln. Denn es liegt in der Natur des arischen Mannes, daß er die so wichtige Quelle dieser Energie nur durch (s)eine Frau aufschlüsseln kann. Somit ist die HEILigkeit des Bundes zwischen Mann und Frau erklärt!

Und daß genau d i e s e r HEILIGE ARISCHE BUND ZWISCHEN MANN UND FRAU aus Sicht Jener zerstört werden muß, versteht sich jetzt auch von selbst.

Er muß schon alleine deshalb zerstört werden, weil Jene so viel Neid empfinden, da ihnen diese “Heiligkeit zwischen Mann und Frau” NICHT gegeben ist und sie nur im Fleische – bestialisch – empfinden. Jemand, der täglich betet “ich danke dir, … (Name ihres Gottes), daß du mich NICHT als Frau geschaffen hast”, zeigt uns, wo jene herkommen. Zur Bestialisierung der Frau ist es dann nicht mehr weit … Die Auswüchse dessen können überall betrachtet werden, ich reiße hierzu nur die Worte Pornographie und Trans-Gender an.

Also, Wir sind so im Haß Jener, weil es Uns durch unser Blut gegeben ist, anders empfinden zu dürfen.
Aber vergebt ihnen, denn s i e wissen garnicht, was sie an Uns tun, weil sie garnicht anders können!

2.) Erinnert Euch, Männer, wieder an Eure Mann-Haftigkeit, was es bedeutet, ein (arischer) MANN zu sein!
Das ist so viel mehr als Männlichkeit …

Gott – Vater – Ritter (edler Kämpfer)

Das Ist, was JETZT von Euch arischen Männern erwartet wird.

Und NUR dadurch könnt Ihr ganz wie im Märchen Dornröschen erzählt wird, das darniederliegende Land, symbolisiert durch die Prinzessin, die im gläsernen Sarg schläft, “wachküssen” … und Germania vom 1000jährigen Schlaf erwecken!

JEDER von Euch da draußen hat eine Aufgabe zu übernehmen, die nur Er lösen kann … und was die Aufgabe betrifft, die wirst

Du JETZT in Deinem Herzen erspüren!

Es ist an der Zeit!

Ich Walkürie, rufe Euch von ganzem Herzen auf, Ihr edlen Recken, Ritter und Retter erlöst das Land, erlöst die Frauen, die auch darnieder-liegen!

Geht weise und klug zu Werke, das Lied des Arier-Kriegers auf den Lippen und es Ist

SIEG DEM HEIL.

Fortsetzung folgt!

Walkürie

Maenner_Frauen

Schuetze_Mutter_und_ Kind

Deutsche_Mutter

All-Ur-Is !!!

Wewelsburg4

Lied des Arier-Kriegers


Der Trutzgauer Bote 1

Quelle: Walkürie spricht … zu den Deutschen Männern über die Deutschen Frauen | Der Trutzgauer Bote


One thought on “Walkürie spricht … zu den Deutschen Männern über die Deutschen Frauen | Der Trutzgauer Bote

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s