G20: Kein roter Teppich für Obama – China empfängt den US-Präsidenten eiskalt

Als Obama auf dem Flugplatz in Hangzhou landete, fehlte der rote Teppich und ein offizielles Willkommen. Auch eine Gateway-Treppe fehlte, sodass Obama – ungesehen von der Presse – hinten aus seinem Flugzeug aussteigen musste.

Als Obama auf dem Flugplatz in Hangzhou landete, fehlte der Rote Teppich und ein offizielles Willkommen. Auch eine Gateway-Treppe fehlte, sodass das amerikanische Staatsoberhaupt – weitestgehend ungesehen von der Presse – hinten aus seinem Flugzeug aussteigen musste.

Anscheinend ein Missverständnis, jedoch durchaus eine Unhöflichkeit. AFP-Quellen zufolge traf die Air Force One die Entscheidung, lieber eine eigene, als die vom Flughafen angebotene Treppe zu benutzen.

Die Zeitung South China Morning Post zitierte einen Mitarbeiters des chinesischen Außenministeriums mit den Worten: „Die US-Seite beschwerte sich, dass der Fahrer kein Englisch spricht und die Sicherheitsanweisungen nicht versteht … und bestand darauf, dass sie die Treppe nicht brauchten.“

Obama spielte in den amerikanischen Medien die Angelegenheit herunter. Es wäre nicht das erste Mal, dass Differenzen zwischen Washington und Peking vorhanden seien. Doch beide Staatsführer sind bestrebt, eine gemeinsame Grundlage zu finden. Der amerikanische Präsident gab bei einer Pressekonferenz zu Protokoll, man solle die Bedeutung dieses Vorfalls nicht hochspielen.

Es gab einen weiteren Zwischenfall, als die ihn begleitende Mediengruppe ausstieg: „Ein Mitglied der chinesischen Delegation schrie Mitarbeiter des Weißen Hauses von dem Moment an, an dem die Mediengruppe das Rollfeld betrat“, hieß es in Schilderungen von amerikanischen Journalisten. „Er wollte, dass die amerikanische Presse verschwindet.“

Nachdem die Journalisten Widerstand leisteten rief er: „Das ist unser Flughafen. Das ist unser Land.“

Obamas Sicherheitsberaterin Susan Rice sagte, dass der Ablauf des Empfangs eigentümlich gewesen sei. „Man verhielt sich in unerwarteter Weise“, so Rice.

EPOCH TIMES beobachtet, wie chinesische Medien mit dem Vorfall umgehen. Um 17 Uhr MESZ lagen noch keine bemerkenswerte Reaktionen vor.

VIDEO: Der Empfang am Flugplatz

Quelle: G20: Kein roter Teppich für Obama – China empfängt den US-Präsidenten eiskalt


One thought on “G20: Kein roter Teppich für Obama – China empfängt den US-Präsidenten eiskalt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s