Sanktionsfrei Neuigkeiten

Liebe Freunde,

wir hoffen, ihr genießt die warmen Sommertage! Unser letzter Newsletter ist Ende Juni in euer Postfach geflattert. Seitdem hat sich bei uns einiges getan:

Ende August hat sich unser Team erweitert: Suska ist jetzt bei uns, um als Technische Leiterin den Aufbau der Plattform sanktionsfrei.de technisch und inhaltlich zu begleiten. Dazu koordiniert sie das  IT-Team und bündelt die Kommunikation zwischen IT, Kampagnenteam und den Anwält*innen. So bringt sie die Fachkompetenzen aus den verschiedenen Bereichen zusammen und trägt dazu bei, dass unser Projekt gelingt. Wir freuen uns über diese Unterstützung!

Währenddessen läuft im Hintergrund die Programmierung erster Funktionen. Wenn ihr von Anfang an dabei sein und die ersten Funktionen online oder vor Ort testen möchtet, freuen wir uns über eine Nachricht.Nutzt dazu bitte diesen Link: Testuser gesucht!Achtung: Wir benutzen Google Forms und unterliegen den Datenschutzrichtlinien von Google. Falls Du das Formular von Google nicht nutzen möchtest, schreibe uns doch bitte eine E-Mail mit Betreff „Test“ an info@sanktionsfrei.de, wir kontaktieren Dich dann.Wir freuen uns über jede*n Einzelne*n, der*die mitmachen möchte!

Ihr habt es wahrscheinlich mitbekommen; für ALG II Leistungsberechtigte gab es schlechte Nachrichten: Die „Rechtsvereinfachungen“ sind in Kraft getreten und „sozialwidriges Verhalten“ soll strenger geahndet werden. Das bedeutet: wer „selbst” verschuldet hat, dass er sich im Bezug von ALG – II befindet, soll zukünftig bis zu drei Jahre die Leistungen zurückzahlen müssen. Bei der taz findet ihr mehr.

Und was bedeuten die „Rechtsvereinfachungen”? Zum Beispiel werden die Sanktionen verschärft und dadurch der Druck erhöht, auch unzumutbare Arbeiten anzunehmen. Vermieter und Nachbarn müssen unter Androhung von bis zu 5.000 € Bußgeld Auskunft über Leistungsberechtigte geben (!). Geflüchtete müssen Integrationskursen, Eingliederungsmaßnahmen und 80-Cent-Jobs zustimmen. Widerspruch gegen fehlerhafte Bescheide wird erschwert. Hier geht’s zu einem prägnanten Artikel von Susan Bonath zum Thema.
Alle Leistungsberechtigten können nach wie vor ganz einfach Verfassungsbeschwerde einreichen. Vielen Dank auch an Susan Bonath für diese Vorlage. Einfach ausdrucken, ausfüllen und abschicken: Vorlage Verfassungsbeschwerde
Fazit: es wird nicht einfacher. Dafür steigt die Motivation. Jetzt erst recht! Gemeinsam sind wir stark. Ihr hört von uns. Danke, dass ihr uns auf dem Weg, Hartz-IV Sanktionen zu versenken, begleitet!
Euer Sanktionsfrei – Team

Quelle: Sanktionsfrei Neuigkeiten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s