Ein unglaublicher Skandal – „Kinderehen“ in Deutschland – Lightwarriors

kinderehe-zwangseheScreenshot: Symbolbild: Foto der US-amerikanischen Fotografin Stephanie Sinclair, das ein Brautpaar in Afghanistan zeigt – der Bräutigam ist 40, die Braut mit elf Jahren noch ein Kind

Von Pastor Jakob Tscharntke

Mit einer weiteren Abartigkeit des Islam hat uns der derzeitige Zuwanderungswahnsinn von überwiegend muslimischen illegalen Invasoren „bereichert“: den sogenanten „Ehen“ von Minderjährigen.

Wie das Bundesinnenministerium dieser Tage bekanntgab, sind fast 1500 Kinder und Jugendliche mittlerweile in Deutschland als „verheiratet“ registriert. Es dürfte sich hier um einen klaren Rechtsbruch handeln, denn nach § 1303 BGB ist das vorgeschriebene Ehealter die Volljährigkeit. Unter 18jährige dürfen nur in Ausnahmefällen, wenn das zuständige Familiengericht eine Ausnahme für möglich erklärt, mit mindestens 16 Jahren heiraten.

Für Personen unter 16 Jahren sieht unser Recht, soweit ich das wahrnehme, ausnahmslos nicht die Möglichkeit einer legalen Ehe vor. Wie können dann legal massenhaft Kinder in Deutschland als rechtlich „verheiratet“ eingetragen sein? Wie gesagt: es dürfte sich um einen eklatanten Rechtsbruch und einen Skandal sondergleichen handeln. Zum Einen rein rechtlich, weil hier durch die Fakten des Zuwanderungswahnsinns an einem Punkt mehr unser Recht schlicht und einfach geschleift wird.

Zum Andern ethisch und menschlich, denn bei diesen sogenannten „Kinderehen“ dürfte es sich nahezu ausnahmslos um zwangsverheiratete Kinder handeln. Jeder Geschlechtsakt, der im Rahmen dieser angeblichen „Kinderehen“ vollzogen wird, dürfte rechtlich bei uns unter die Rubrik „Vergewaltigung in der Ehe“ fallen.

Dies dürfte ohnehin für eine große Anzahl von Geschlechtsakten in sogenannten muslimischen „Ehen“ gelten, weil laut Koran der Mann das Recht hat, seinen „Acker“ bzw. sein „Saatfeld“ jederzeit zu pflügen und zu besäen Sure 2, Vers 223: „Eure Frauen sind euch ein Acker; so naht eurem Acker, wann und wie ihr wollt …“ (Übersetzung: Ahmadeyya, siehe dazu auch: http://derprophet.info/inhalt/frauen-mussen-sich-fur-ihre-manner-sexuell-jederzeit-zur-verfugung-halten/ ).

Es muß jedem anständigen, auch nur ansatzweise rechtsbewußten und moralisch denkenden Menschen ein Rätsel bleiben, wie eine religiöse Weltanschauung, welche die permanente Vergewaltigung in der Ehe als einklagbares Rechtsgut des Mannes betrachtet, die Frau also zum reinen Sexobjekt des Mannes degradiert, bei uns von Politik, Kirchen und Medien derart hofiert, verharmlost, bekniefallt und auch noch rechtlich anerkannt werden kann, etwa in Form von eingetragenen und gemeinnützig anerkannten Vereinen oder gar als Körperschaften des öffentlichen Rechts etc..

Frauen sind im Islam zum Teil eben bei Licht betrachtet Sexsklavinnen ihrer Männer. Daß das Halten von Sexsklavinnen, dann auch noch von minderjährigen, bei uns mittlerweile durch die Hintertür rechtlich anerkannt ist, schlägt schon jedem Faß den Boden aus.

Daß von diesen amtlich registrierten Sexsklavinnen dann auch noch 361 jünger als 14 Jahre sind, setzt dem Ganzen noch eine weitere unglaubliche Spitze auf. Zur fortlaufenden Vergewaltigung in der Ehe kommt noch die Straftat „sexueller Mißbrauch von Kindern“ hinzu. Laut § 176 StGB  (1) is dieser mit einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu 10 Jahren zu bestrafen: „Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.“

Eltern, die ihre minderjährigen Kinder (unter 14 Jahren) zwangsverheiraten, und damit zum sexuellen Mißbrauch freigeben, sind laut § 176 StGB ebenso zu bestrafen: „Ebenso wird bestraft, wer ein Kind dazu bestimmt, daß es sexuelle Handlungen an einem Dritten vornimmt oder von einem Dritten an sich vornehmen läßt.“

Aber all das wird uns als „Asyl“ und „christliche Nächstenliebe“ verkauft und wer dagegen seine Stimme erhebt wird als „Nazi“, „Rassist“, „Islamophober Fremdenhasser“ und „Volksverhetzer“ diffamiert.

Wie verlogen ist unsere Welt doch geworden, vor allem in Politik, Medien und Kirchen!

Quelle

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78938112/kinderehen-in-deutschland-viele-kinder-sind-noch-unter-14-jahren.html

Quelle: Ein unglaublicher Skandal – „Kinderehen“ in Deutschland – Lightwarriors

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s