Verhöhnung des Umweltbundesamtes? | Gschwollschädel: Operative Kommunikation

Das Umweltbundesamt ist DIE Autorität zum Thema Umwelt in Deutschland. Zumindest verweisen Bundeswehr, Ministerien, Bundesregierung und Behörden immer auf das UBA, wenn man tiefergehende Fragen zum Thema hat.

Aber wie zum Hohn posten diverse Medien auf ihren FB-Forenseiten morgens und abends ausgerechnet mit Kondensstreifen übersäte , in allen Farben schillernde,Himmels-Bilder, zum Sonnenauf- und Sonnenuntergang – mit Bildunterschrift: Oh wie schön!

Ausgerechnet jetzt, wo das UBA vorsichtig versucht, die Bevölkerung für dieAbgassituation am Himmel zu sensibilisieren und sich mit einer der mächtigsten und unlustigsten Lobbys anlegt, werden lustige Späßchen gemacht?

Soll das Verhöhnung sein?

Oder ist das heute einfach nur der Tatsache geschuldet, dass man kaum noch einen nicht von Kondensstreifen gedimmten Himmel zu sehen bekommt?

 

Aber es ist doch ein Wandel festzustellen. Die Konspiratisten-Sekte, die unbedingt Flugzeugabgase als „harmlos“ verkaufen will, wird immer kleiner. Waren sich früher in den Kommentarspalten fast alle einig, dass die Chemtrailkritiker Verschwörer seien, wird die „Harmlose-Wasserdampf-Verschwörungstheorie“ immer mehr ausgelacht.

Das kommt sicher auch daher, dass viele selbst unter den Umweltgiften leiden und mindesten einen Angehörigen haben, der ernsthaft daran erkrankt ist.

Diese unvorstellbaren Mengen an Kerosin, die weltweit unsere Atmosphäre zu einer Atmosphäre aus Abgasen gemacht haben, sind nicht wirklich zum Lachen.

Zumal heute jeder selbst einen einfachen Test durchführen kann. Man nehme eineFlightradar-App und lasse sich den Luftverkehr über dem eigenen Kopf anzeigen. Wenn dann in erstaunlich niedrigen Flughöhen Kondensstreifen auftauchen, dann wird sich ein Sonderschüler evtl. keine Gedanken machen – alle anderen schon. Denn viele dieser Kondenssreifen sind erstaunlich zählebig und stehen wie Mahnmale kilometerlang am Himmel.

Würden also auf niedrigen Höhen Kondensstreifen gezogen, dann wäre das bereits seltsam, aber was blasen die so zäh in die Luft? Was ist das?

Erst einmal eine Runde Popcorn essen?

Lesen sie dazu bitte

Kondensstreifen:

Von der Ausnahme zur Regel

und

Metalldispersion als Kerosin-Additive

 

Quelle: Verhöhnung des Umweltbundesamtes? | Gschwollschädel: Operative Kommunikation


One thought on “Verhöhnung des Umweltbundesamtes? | Gschwollschädel: Operative Kommunikation

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s