Vom Demokratieverständnis der Eliten und der Masse … | Der Mensch – das faszinierende Wesen

Seit der Antike wird betont, dass Demokratie nur in dem Maße funktionieren könne, wie es gelinge, der Bevölkerung die politische Rolle eines bloßen Zuschauers zuzuweisen. Da die Masse »irrational« sei, bedürfe die Demokratie einer Lenkung durch »verantwortliche Führer«.
Dieser Elite kommt die Aufgabe zu, die »irrationale Herde« zu leiten, ihr Schweigen zu deuten und im Sinne eines Erhalts der jeweils herrschenden Ordnung zu lenken. Folglich sei Stabilität in einer Demokratie nur mit Hilfe geeigneter Techniken zur Lenkung der öffentlichen Meinung zu gewährleisten.
Rainer  Mausfeld

Wir hatten den Professor für Allgemeine Psychologie an der Universität Kiel schon zweimal in einem Vortrag folgen dürfen (z.B. : „Warum schweigen die Lämmer?“ – Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements) . Hier bekommen wir ihn nochmals kompakt in einem sehr intensiven Interview. Lohnenswert reinzuhören, wie ich finde:

Quelle: Vom Demokratieverständnis der Eliten und der Masse … | Der Mensch – das faszinierende Wesen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s