Michael Mannheimer Blog » Blog Archiv » Leservorschlag: Wie man die Merkel’schen Schein-Asylanten wieder los wird

abfuehrung-antifa

Selbstverständlich müssen bei einer per Gesetz beschlossenen Massenrückführung von Scheinasylanten alle jene Antifanten und sonstigen Gutmenschen (Bild oben), die diese gesetzlich legitimierte Abschiebung behindern wollen, mit – wenn nötig – aller gebotenen staatlichen Gewalt davon abgehalten und wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt vor ein Gericht gestellt werden. Schluss mit der jahrzehntelangen Toleranz gegenüber dem Terror der Linken!


Lesermeinung zum Thema Rückführung

Ich habe es angekündigt. Und halte mein Wort. Wer als Leser einen besonders guten Kommentar schreibt oder – wie im vorliegenden Fall – einen brauchbaren Lösungsvorschlag zur Lage der Nation macht, hat große Chancen, dass daraus ein eigener Artikel gemacht wird. Wie in diesem Fall:


 

Vom Leser „eagle1“. 9.9.2016

12 Schritte der Massenrückführung aller Schein-Asylanten

1) Regierungsbeschluß zur Massenrückführung
.
2) Anweisung an alle zuständigen Behörden, inclusive Militär, das notwendige Equipment zu stellen und zu organisieren
.


3) Klare Ansage an die Betroffenen, daß es keinerlei Pardon geben wird und genaue Verhaltensanweisungen in klarem Tonfall. Vorbild Regierungserklärungen – Befehle.
.
4) Selbstverständlich muß zuvor mit diversen „Heimatländern“ dieser Leute verhandelt werden, und zwar mit harten Bandagen, sprich, falls die zicken, wird irgendein erheblicher Geldhahn zugedreht
.
5) Mit Ausnahme von echten Kriegsflüchtlingen, die nach Genfer Konvention behandelt werden und ein TEMPORÄRES Bleiberecht genießen, jedoch nicht bedingungslos, alle anderen einsammeln und die Airforce klarmachen.
.
6) An Bord begleiten
.
7) Flugzeuge mit Piloten bestücken und starten lassen.
Züge gehen gar nicht mehr. Wegen der KZ-Transporte mit der Bahn seinerzeit. Das würde zu viele Assoziationen hervorrufen.
– Was aber heimlich und bei Nacht und Nebel von der Türkei nach Deutschland funktioniert, das funktioniert selbstverständlich auch umgekehrt, oder in andere Zielländer.
.
8) Abwarten, bis die Maschinen gelandet sind.
.
9) Passagiere hinausbegleiten und verabschieden
.
10) Leer zurückfliegen lassen. Oder bestenfalls Waren auf dem Rückflug an Bord nehmen, falls dafür ein Bedarf besteht.
.
11) Den dortigen Regierungschefs ein paar Blumen schicken und auf die kleinen Grußkärtchen ein paar nette Zeilen gravieren lassen. Von wegen friedlicher Zusammenarbeit und Zukunft und guter Nachbarschaft und so was.
.
12) Heimfliegen

eagle1
Freitag, 9. September 2016

Quelle: Michael Mannheimer Blog » Blog Archiv » Leservorschlag: Wie man die Merkel’schen Schein-Asylanten wieder los wird


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s