Das beste Öl der Welt sollte jeder kennen und benutzen – Erfolgreich

Russisches Zedernöl

Die Industrieproduktion hat ihren Ursprung in Russland, respektive in Sibirien, aber leider wurde sie in Zeiten der Sowjetunion eingestellt und bis vor kurzem dachte man, dass das Geheimnis des Verfahrens bei der Ölproduktion für immer verloren sei.
Zedernöl galt im Osten immer als Genussmittel, auch heute wird es in gewisser Weise den besten Ölsorten aus der Provence vorgezogen, die aus Oliven gewonnen werden. Es ist leicht verdaulich, hat hervorragende heilende und nahrhafte Eigenschaften und ist sehr reich an Vitaminen und Mineralien.
Zedernöl kann jedes Pflanzenöl (Sanddornöl, Rapsöl, Kokosöl, Provenceöl, Mandelöl, usw.) bei therapeutischer Verwendung ersetzen, Zedernöl allein kann jedoch nicht durch etwas anderes voll ersetzt werden. Der Gehalt an Vitamin E ist in Zedernöl fünfmal höher als in Olivenöl und dreimal höher als in Kokosöl.

Vom Kaloriengehalt her übertrifft Zedernöl tierische Fette und von seiner Bekömmlichkeit her sogar das Hühnerei. Sehr heilende und vorbeugende Eigenschaften – das ist der größte Vorteil des sibirischen Zedernöls. Dieses Öl weist hepatoprotektive, antiulceröse, antiseptische und antisklerotische Wirkungen auf (bei Gastritis, erosivem ulcerösem Befall des Magens und des Zwölffingerdarms, Cholecystitis, chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung, Entzündung des Bulbus duodeni). Allgemein stärkt es den Organismus, wirkt zusätzlich bei der Behebung des chronischen Müdigkeitssyndroms, erhöht die geistliche und körperliche Leistungsfähigkeit.

Versuchsergebnisse, die in einer ganzen Reihe von Institutionen der Russischen Akademie der Wissenschaften durchgeführt wurden, deuten darauf hin, dass die Behandlung mit Zedernöl einen hohen therapeutischen Effekt hat. Dieser zeigt sich vor allem bei folgenden Erkrankungen: Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, trophischen Geschwüren, Laryngitis, Tracheobronchitis und respiratorischen Erkrankungen (Grippe, Erkältung), Psoriasis (Schuppenflechte), Neurodermitis und anderen Hauterkrankungen, allergischen Reaktionen verschiedener Symptomatologie.
Eine regelmässige Anwendung wird empfohlen bei der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstrakts, zur Verbesserung der Tätigkeit und der Funktion des Herzkreislaufsystems und zur schrittweisen Blutdrucknormalisierung.

Cedrový olej

Es hat eine wohltuende Wirkung bei Senkung des Cholesterinspiegels, als Vorbeugung von Arteriosklerose und bei Regulierung des Gesamtstoffwechsels (geeignet für Diabetiker). Zedernöl senkt die Gefahr der Intoxikation bei Einnahme von chemischen Präparaten, erleichtert die Heilung von Wunden und Brandwunden, wird angewandt bei Störungen des endokrinen Systems, Nierenerkrankungen, Neuralgien, Neuritis, Psychopathie und bei erhöhter Reizbarkeit des sympathischen Nervensystems. Da Zedernöl die Fähigkeit besitzt, Gewebe zu regenerieren, ermöglicht es die Erneuerung der Funktion der Leber, der Prostata, der Schleimhaut des Magen- Darm- Trakts, der Mundhöhle und die Hauterneuerung.
Zedernöl ist im Wesentlichen ein Vitamin -F- Konzentrat, sein Vitamin – F- Gehalt ist dreimal höher als in medizinischen Präparaten, die auf Basis von Lebertran hergestellt werden. Vitamin -F stellt für den Organismus unentbehrliche Fettsäuren dar, in diesem Fall gesättigte Fettsäuren (Palmitinsäure, stellt 4,1% der Gesamtmenge der Fettsäuren dar; Stearinsäure, bis zu 3,2%) und ungesättigte Fettsäuren (Ölsäure, bis zu 35,8 %; Gadoleinsäure, bis zu 1,04%; Linolsäure, Linolensäure).
Zedernöl enthält am meisten Linol- (bis zu 71,8%) und Linolensäure (bis zu 27,75%), die die Aktivität des Vitamin- F wiederspiegeln. Diese Säuren sind sehr wichtig für den menschlichen Organismus, weil sie helfen, den Cholesteringehalt im Blut zu senken. Angesichts dessen, dass beide Säuren im menschlichen Körper nicht synthetisiert werden, ist es notwendig, sie mit geeigneten Lebensmitteln, die diese Stoffe enthalten, zu ergänzen. Bei unzureichender Einnahme dieser Stoffe kommt es häufig zur respiratorischen Erkrankungen und an den Gefäßwänden erhöht sich die Cholesterinschicht. Wenn es an diesen Stoffen mangelt, reagieren darauf vor allem Kinder empfindlich, bei denen es im jüngsten Alter (bei Säuglingen) zu Dermatititis kommen kann.
Zedernöl findet immer öfter auch in der modernen Medizin Anwendung. Erzeugnisse der Zeder wurden zu medizinischen Zwecken im Sibirischen Staatlichen Universitätsklinikum verwendet sowie auch im Tomsker Forschungsinstitut für Kurwesen und Physiotherapie, im Zentralen Forschungslabor und im Forschungsinstitut für Onkologie des Tomsker Technologiezentrums der Russischen Akademie der Wissenschaften. Die Behandlung mit Zedernöl führte man bei Patienten mit Gastritis und erosiver vernarbter Magen- und Zwölffingerdarmschädigung durch, und desgleichen bei einer Patientengruppe, die chirurgische Magenkrebs-Behandlungen hinter sich hatte. Die Wirkung des Zedernöls ergab ein sehr gutes therapeutisches Resultat für die Heilung dieser Krankheiten. Das Öl kann auch bei Schmerz- und Entzündungsattacken verwendet werden.
Eine wissenschaftliche Untersuchung zur Heil- und Präventivkraft von Zedernöl wurde im Tomsker Rehabilitationszentrum für Menschen mit Behinderungen infolge der Havarie im Tschernobyler Kernkraftwerk von 1986/87 durchgeführt. An der Untersuchung beteiligten sich Patienten, die unter Asthenie, Psychopathie und erhöhter Irritabilität des sympathischen Nervensystems (erhöhte Erschöpfung, Verminderung der Arbeitsfähigkeit, Schlafstörungen, häufige neuropsychische Reizungen, periodischer Kopfschmerz) leiden. Die Heilkur dauerte 30 bis 40 Tage und das Zedernöl wurde dabei innerlich als 50%ige Emulsion mit Milch verabreicht. Bei allen Patienten erhöhte sich der Tonus, und das Nervensystem stabilisierte sich einschließlich der Normalisierung des Schlafvermögens. Kopfschmerzen verminderten sich oder verschwanden ganz. Auch auf den Verdauungstrakt wirkte sich das Öl positiv aus: die Symptome der Gastritis verloren sich und die Funktion des Zwölffingerdarms stabilisierte sich. Interessant ist der Fakt, dass im Einnahmezeitraum der Präparate niemand an Grippe oder irgendeiner Atemwegsentzündung erkrankte. Wichtig ist hier auch anzumerken, dass mit gewöhnlichen Arzneimitteln keine Normalisierung im Gesundheitszustand der Menschen mit sogenanntem Post-Tschernobylschen Syndrom zu erlangen ist.
Als Naturprodukt hat Zedernöl keine unerwünschten Wirkungen, wenn man es als Lebensmittel, Pharmazeutikum oder zur Vorbeugung verwendet. Fachleute betrachten die Eigenschaft von Zedernöl als wichtig, dass es die Fähigkeit besitzt, den Abbau der Salze von Schwermetallen und ihre Ausscheidung aus dem Organismus zu beeinflussen. In der Praxis werden für den Bedarf der pharmazeutischen Industrie verschiedene Extrakte und Konzentrate aus Zedernöl verwendet.
Zu diesen Zwecken scheinen die Regionen Sibiriens die einzigen auf der Welt zu sein, dessen Zedernbestände eine hohe Qualität in der Zusammensetzung und in der Produktion im Vergleich zu Zedern aus anderen Regionen haben

Quelle: Das beste Öl der Welt sollte jeder kennen und benutzen – Erfolgreich


3 thoughts on “Das beste Öl der Welt sollte jeder kennen und benutzen – Erfolgreich

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s