Die „Märchen“ des Herrn Draghi/volkspetition.org/ Guido Grandt

Dennoch wagte es EZB-Chef Mario Draghi vor dem Europa-Ausschuss des Bundestages letzte Woche tatsächlich, für seine verheerende Finanzpolitik auch noch zu werben! Mehr noch: Er verbreitete sogar das Märchen, dass die deutschen Sparer praktisch von der Abschaffung der Zinsen profitieren, weil die Wirtschaft belebt werde und so Arbeitsplätze geschaffen würden. Dieses starke und nachhaltige Wachstum würde den Deutschen und den Europäern zugutekommen. Wirklich: Das haut dem Fass den Boden aus!

 

Ich sage Ihnen auch, warum: Zwar haben die Niedrigzinsen die Aktienmärkte beflügelt, jedoch ohne direkte Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt! Ganz im Gegenteil. Schauen Sie beispielsweise nach Frankreich. Dort wurde erst vor wenigen Tagen eine neue Rekord-Arbeitslosigkeit gemeldet. So waren im August 2016 3,56 Millionen Menschen ohne Arbeit, 50.000 mehr als im Juli. Das entspricht einem Anstieg von 1,4 Prozent – so hoch wie zuletzt im Januar 2013.

Sie sehen also, wie weit die Realität vom Wunschdenken der Eliten entfernt ist!

Helfen Sie mit, die Enteignung durch Negativzinsen zu stoppen! Zeichnen und verbreiten Sie unsere Petition:https://www.volkspetition.org/petitionen/ezb-niedrigzins-stoppen/

Allerdings geht das noch dreister! Wie, das erfahren Sie bei der nächsten Ausgabe meiner Volkspetitionnews!

Denken Sie immer daran: Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

Quelle: Die „Märchen“ des Herrn Draghi


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s