Michael Mannheimer Blog » Blog Archiv » Salafisten posieren siegesgewiss mit „IS-Flagge“ vor Brandenburger Tor

Man stelle sich vor, eine Pegida-Abordnung posiert vor der Kaaba in Saudi-Arabien. Mit einer Pegida-Flagge und dem Siegeszeichen. So etwa ist diese ungeheure Provokation von IS-Anhängern in Deutschland zu sehen….

.
IS-Flagge vor dem Wahrzeichen Deutschlands:
Die Früchte einer jahrzehntelangen verbrecherischen Politik

Oben: Nein, dies ist keinesfalls nur die IS-Flagge. Es ist die Flagge des Islam, in deren Namen dieser Mordkult in 1400 Jahren 300 Millionen Menschen umgebracht hat.

Diese Flagge wehte über den killing fields Indiens, Indonesiens, Afghanistans, Persiens, des nahen Ostens, des Maghreb und aller sonstiger Gebiete, die der Islam in blutrünstigen Schlachten an sich riß. Diese Flagge war oft das letzte, was Millionen Nichtmoslems sahen, bevor man ihnen den Kopf abschnitt.  Begleitet vom obligatorischen Schlachtruf der  Massenmörder „Allahu akhbar!“

Jeder Delinquent und jeder Geschändete sollte wissen, dass die Massenmorde und Schändungen im Namen des Gottes des Islam geschahen.

Dass dieser Mordkult von deutschen Politikern und Medien als „Friedensreligion“ verklärt wird, ist ein Verbrechen historischen Ausmaßes

Die Islam-Apologeten aus Politik, Medien, Kirchen, Gewerkschaften und den ganzen linken „Menschenrechts“-Verbände machen sich mit ihrer unverhohlenen und aggressiven Unterstützung des Islam damit weitaus schuldiger als unsere Vorfahren, die 1933 Hitler an die Macht wählten.

Denn für das, was nach 1933 kommen sollte, gab es in der deutschen Geschichte kein Beispiel. Und daher konnten die Hitler-Wähler (Millionen KPD- und SPD-Wähler gaben ihm übrigens die Stimme)  auch nicht wirklich wissen, wen und was sie da wählten.

Aber was der Islam vorhat, dafür genügt ein kurzer Blick in dessen blutrünstige Geschichte. Wer heute den Islam hofiert, ist somit schlimmer und schuldiger als ein Nazi seiner Zeit, der Hitler und die NSDAP hofierte .

Weil er ganz genau weiß, welch teuflische Ideologie er da unterstützt.

Michael,Mannheimer, 7.10.2016

***

Veröffentlicht am Donnerstag, 6. Oktober 2016

Salafisten posieren mit „IS-Flagge“ vor Brandenburger Tor

Auf Twitter schwirrt derzeit ein Bild herum, auf dem zu sehen ist, wie eine Gruppe Männer mit der „IS-Flagge“ vor dem Brandenburger Tor posieren.
Eine Userin fragt daraufhin das Bundesinnenministerium, ob es denn in Deutschland erlaubt ist, vor Mahnmalen (oder generell) mit einer IS Flagge zu posieren?

Quelle:
http://www.zukunftskinder.org/maenner-posieren-mit-is-flagge-vor-brandenburger-tor/

Quelle: Michael Mannheimer Blog » Blog Archiv » Salafisten posieren siegesgewiss mit „IS-Flagge“ vor Brandenburger Tor


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s