Ehemaliger NATO-General und Ex-Generalinspekteur der Bundeswehr warnt – Pholym

Gut, dass es auch bei uns noch einige Menschen gibt, die wissen, wovon sie sprechen:

Zitat von Kujat:

„… Derzeit wird nicht nur ein Krieg mit Waffen, sondern auch mit Worten geführt. In Washington stößt die von Außenminister Kerry mit Russland vereinbarte Kooperation in Syrien offenbar nicht auf allgemeine Zustimmung. Es hat den Anschein, dass der Kreml deshalb für den Angriff auf den Hilfskonvoi verantwortlich gemacht wird, obwohl es dafür bisher keine konkreten Beweise gibt….“

Passend dazu:

Friedensgespräche abgebrochen – Ist Aleppo verloren?

Nachdem die USA die Friedensgespräche mit Russland aufgekündigt haben, ist eine Waffenruhe in Syrien in weite Ferne gerückt. Washington und Moskau geben sich gegenseitig die Schuld. Wie kann man das Sterben in Aleppo beenden? Haben die USA in Syrien versagt? Kann nur Russland das Assad-Regime stoppen?

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Friedensgespraeche-abgebrochen-Ist-Aleppo-verloren,syrien756.html

Deir Ezzor und ein überfallener Hilfskonvoi in Syrien

https://jomenschenfreund.blogspot.de/2016/09/deir-ezzor-und-ein-uberfallener.html

 

Schrei-Attacke gegen Russland!

Vorwurf im UN-Sicherheitsrat: Russen leben in „Paralleluniversum“ ++ Kerry und Steinmeier fordern nach Angriff auf Hilfskonvoi in Syrien Flugverbotszone

http://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/nach-angriff-auf-konvoi-in-syrien-reisst-jetzt-der-draht-zwischen-usa-und-russland-47924164.bild.html

 

Kujat: Nato provoziert Russland

Ex-Generalinspekteur der Bundeswehr warnt vor Rüstungsspirale zwischen Nato und Russland. Das Vorantreiben der Raketenabwehr durch USA und NATO ist ein gefährlicher historischer Fehler. Es werde nach dem Fortfall der Blöcke eine Friedensdividende geben, war nur so ein geflügeltes Wort.

http://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/world-headlines/kujat-nato-provoziert-russland-962305

 

„Beide Seiten müssen zu Kompromissen bereit sein“

Harald Kujat, ehemaliger Vorsitzender des NATO-Militärausschusses, ist überzeugt: Ohne das Eingreifen Russlands in den Krieg in Syrien hätte es keine Friedensverhandlungen gegeben. Deren Stocken sei maßgeblich den Verhandlungsparteien zuzuschreiben, sagte er im DLF. Machthaber Baschar al-Assad und die syrische Opposition zeigten sich nicht kompromissbereit.

http://www.deutschlandfunk.de/ehemaliger-nato-general-kujat-zu-syrien-beide-seiten.694.de.html?dram:article_id=361923

 

 

Passend zum heutigen Artikel:

https://pholym.wordpress.com/2016/10/09/der-zweite-kalte-krieg-begann-schon-unbewusst-nach-der-wiedervereinigung/

Quelle: Ehemaliger NATO-General und Ex-Generalinspekteur der Bundeswehr warnt – Pholym

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s