Amadeu-Antonio-Stiftung klärt auf: Soviel Reichsbürger steckt in dir! – Lightwarriors

Schon wieder sorgt die Amadeu-Antonio-Stiftung für helle Empörung im Internet. Diesmal hat man sich in der Zensur- und Einheitsmeinungs-Schmiede von Heiko Maas‘ Gnaden dem Phänomen der sogenannten „Reichsbürger“ angenommen. In ihrem übertriebenen Schnappreflex gegen alles was „räächtz“ sein könnte und ihrem vorauseilendem Gehorsam gegenüber den Plänen der Globalisten, schießt man dabei aber immer wieder übers Ziel hinaus.

Von Marcello Dallapiccola

Wie viel Reichsbürger steckt in dir? – Eine ganze Menge, wie wir noch sehen werden. (…)

 

weiter gehts auf –>

Quelle: Amadeu-Antonio-Stiftung klärt auf: Soviel Reichsbürger steckt in dir! – Lightwarriors


2 thoughts on “Amadeu-Antonio-Stiftung klärt auf: Soviel Reichsbürger steckt in dir! – Lightwarriors

  1. Jeder der halt nicht bedingungslos in das Konzept des klappe haltenden malochenden Sklaven passt, jeder der irgendwie ansatzweise bezüglich einer Sache anders denkt oder anders handelt, als es „mainstream“ ist, macht sich halt irgendwie verdächtig.

    Der Verdachtsmoment wird jetzt nicht mehr „Nazi“ genannt, sondern „Reichsbürger“. Vielleicht hatte sich die Nazi-Keule abgenutzt. Da muss man halt eine neue Keule in den Köpfen der Menschen installieren.

    Gefällt 1 Person

  2. Hat dies auf Pholym rebloggt und kommentierte:
    Ich habe so meine Probleme.
    Erstens mit dieser seltsamen und fragwürdigen „Hetzer-Stiftung“ und zweitens mit dieser Reichsbürger-Bewegung.
    Zu dem ersten Punkt habe ich schon Artikel gebloggt.
    Zu dem zweiten Punkt Reichsbürger-Bewegung kann ich nur sagen, dass man diese Energie lieber in die Realität übertragen sollte. Auch wenn dieser Staat (der dicke Gabriel hat es ja schon oft gesagt) keiner ist und die Gesetze in der Regel für andere gemacht worden sind, wird man nicht daran rütteln können, dass andere Staaten diesen so erschaffen und anerkannt haben. Insofern machen diese Aktionen kaum einen Sinn und führen ohne Mehrwert eher in die allgemeine Absurdität.
    Und falls man sich noch immer schwer tun sollte:
    Wenn einem Reichsbürger
    1. das Auto „geklaut“ wird
    auf welches Gesetz beruft er sich dann bzw. wen kontaktiert er daraufhin, wenn die derzeitigen Gesetze für ihn ja nicht gelten? Die derzeit gültige Polizei kann es ja nicht sein.
    Okay, er kann
    2. den Angreifer ja vorher noch tot hauen, bis man feststellt, dass es sich nur um ein Versehen handelte (zufällig gleiches Auto und Schlüssel steckte).
    Hmm, nach dem alten Gesetz aus dem Reich könnte man ihn dann wohl hängen, oder?
    Und was wäre, wenn er krank werden würde? Die gesetzliche Krankenkasse passt dann ja wohl auch nicht mehr, oder? Und was ist mit Einkaufen (Mehrwertsteuer), Versicherungen, Energiekosten etc., diese ganzen Rechnungen wären ja auch nicht gültig. Wie wollen die leben? Kann mir doch keiner erzählen, dass die Reichsbürger autark leben. Es gibt also so einige Problemchen bei der realen Umsetzung der Gesetze.
    Die Reichsbürger haben zudem noch das Problem der Anerkennung in der Bevölkerung. Es wäre daher für die Reichsbürger ratsamer, die wirklichen Probleme anzupacken, als auf irgendwelche alten Reichsgesetze rumzutrampeln und durchsetzen zu wollen.
    Kleiner Tipp vom Pholym: Es wäre intelligenter bestehende Regeln und Gesetze so durch Mitarbeit und Aktionen zu ändern, dass man auch ohne Reichsgesetze wieder zu den alten Gesetzen und Regeln kommt. So wurden die neuen, derzeit gültigen, Gesetze ja auch gemacht, nur konnten die anderen sich damit (dank der Massen-Verdummung und Manipulation) besser durchsetzen. Das könnten auch die Bürger dann besser verstehen und akzeptieren.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s