Emails von Hillary Clinton und den Demokraten über Angela Merkel und Deutschland

Die Morgenzeitung

Deutschlands Übergutmenschen bekommen ihren Todeswunsch erfüllt: Über 7 Millionen Lumpenmigranten – inklusive zahllose Familienmitglieder – haben bereits eine Eintrittskarte fürs Leben bekommen und das ist nur der Anfang. Von orca100@upcmail.nl an podesta@law.georgetown.edu, 21. Februar 2016

germanys_uebergutmenschen

„Unsere multikulturelle Gesellschaft ist ein kolossaler Fehler.“ Dies kam im Jahr 2004 aus dem Mund von Angela Merkel. Und nun ruft sie nach der nächsten Welle hoffnungsloser Moslems, als wären sie die beste Erfindung seit geschnitten Brot… Es ist schwer, sich Merkel NICHT vorzustellen, wie sie ihre Tage stark betäubt in einer dicken Zwangsjacke in einer Gummizelle verbringt. Das waren noch Zeiten, als es eine ordentliche Ladung Atomspengköpfe brauchte, um Europa auszulöschen. Alles, was es heute braucht ist eine einzige blöde Kuh mit einem Wiedergutmachungskomplex.

unsere-multikulturelle-gesellschaft-ist-ein-kolossaler-fehler

Über 7 Millionen sich daneben benehmende muslimische Migranten – inklusive die oft übersehenen herumziehenden Familienmitglieder – haben es sich bereits im deutschen Wohlfahrtsstaat bequem gemacht, und das ist nur der…

Ursprünglichen Post anzeigen 591 weitere Wörter


3 thoughts on “Emails von Hillary Clinton und den Demokraten über Angela Merkel und Deutschland

  1. Immer dieses fokussiseren auf Merkel gefällt mir nicht.

    Die ganze Sache mit der Einwanderung wurde lange vorbereitet, das ist bewiesen, und nun wird sie nun einfach ausgeführt, WEIL kein ernsthafter Widerstand mehr in der Bevölkerung zu erwarten ist. Richtig gelesen: Die Bevölkerung ist gefragt, was Widerstand angeht. Denn die Politikdarsteller werden nicht NEIN sagen, keiner von denen, noch nicht mal die von der AfD, die ja erfolgreich, ebenfalls seit langem, als kontrollierte Opposition aufgebaut wurde.

    Die Gründe für den Untergang Deutschlands und damit Gesamt-Europas sind einfach sehr viel breiter gefächert, als dass man da, wenn man mit dem Finger auf Merkel zeigt, der Sache auch nur annähernd gerecht werden würde.

    Für mich ist der Hauptgrund die passive Bevölkerung, die erfolgreich über den Schuldkult lahmgelegt wurde. Fragt man da draußen Jemanden über „Flüchtlinge“, also einen nicht sonderlich politisch interessierten Menschen, die Antwort desjenigen wird garantiert lauten: „Aber wir MÜSSEN doch helfen“. An solchen Antworten kann man die Verblödung der Bevölkerung bestens erklären. Die haben das so aufgesogen, dieses „wir müssen doch“ – ja, warum wohl? Eben weil sie lange Jahre indoktrieniert wurden. Die hinterfragen nicht mehr,was sie MÜSSEN. Denen kann man alles einreiden.

    Gefällt 1 Person

    1. „Die Gründe für den Untergang Deutschlands und damit Gesamt-Europas sind einfach sehr viel breiter gefächert, als dass man da, wenn man mit dem Finger auf Merkel zeigt“ dem stimme ich zu, da gibts noch so viele Hintermänner, die garnicht bekannt sind, aber die Frau M. schimpft sich nun einmal Chefin des Ladens hier, also darf man auch mit dem Finger auf ihr zeigen, meines Erachtens. Also ich bin ehrlich, so eine Ausrede „Aber wir MÜSSEN doch helfen“ habe ich schon lange nicht mehr gehört und ich unterhalte mich viel, auch mit wildfremden Menschen aus der Stadt. Zum Anfang, stimmt da hieß es noch so, aber nicht einmal die ältere Generation antwortet mehr so. Zumindestens bei uns.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s