Südtiroler Volksbank gesteht am Landesgericht Bozen die Geldschöpfung aus dem Nichts ein! – Die Stunde der Wahrheit

money-1548322_1280

Gefunden auf: http://humaneconomy.it

  1. November 2016 | PAUL KIRCHER

Was ist eigentlich Geld, woher kommt es und wer hat das Recht Geld zu schöpfen? Das sind grundlegende Fragen, die unser tägliches Leben bestimmen. Die offiziellen Lehrmeinungen hierzu sind dürftig und entsprechen nicht den Tatsachen. In den Fakultäten für Volkswirtschaftslehre lernt jede/r Student/in eine vollkommen realitätsfremde Theorie: Die staatliche Zentralbank (inzwischen die EZB) schöpft die notwendigen Geldmittel und bringt diese über den Staat und über die Geschäftsbanken in den Umlauf. Die Privatbanken würden – nach dieser Theorie – nur eine Vermittlerfunktion einnehmen. D.h., sie sammeln das Geld der Sparer und verleihen es entsprechend. […]

 

weiter unter —>

Quelle: Südtiroler Volksbank gesteht am Landesgericht Bozen die Geldschöpfung aus dem Nichts ein! – Die Stunde der Wahrheit


3 thoughts on “Südtiroler Volksbank gesteht am Landesgericht Bozen die Geldschöpfung aus dem Nichts ein! – Die Stunde der Wahrheit

  1. Das hier ist witzig, denn diese These habe ich kürzlich in einer Diskussion auf youtube vertreten:

    „Diese Aussage der Volksbank und das noch ausstehende Rechtsurteil sind extrem brisant und wichtig. Wenn es stimmt, dass es kein Gesetz gibt das es den Privatbanken verbieten würde Geld zu schöpfen, dann müsste dieses Recht nach dem Gleichheitsgrundsatz jedem Menschen zugesprochen werden. Also können auch wir unser eigenes Geld schöpfen und damit unsere Schulden tilgen. Dies ist die Argumentationslinie des Rechtsverteidigers. Entsprechend hat der Schuldner der Volksbank angeboten mit „selbst-geschöpften Geld“ seine Schuld zu begleichen. Wir können gespannt sein, wie sich die Gerichtsbarkeit aus dieser Zwickmühle befreien wird.“

    Wir alle können hingehen und unser eigenes Geld „schöpfen“, weil die FED und sonstige Banken (EZB) das Geld auch aus dem Nichts erschaffen, dh. eigentlich ist das so, wie es ist BETRUG.

    Warum kapieren bloß die Michels nicht, dass sie tagaus, tagein, für dieses BETRUGSGELD malochen gehen?

    Gefällt mir

  2. Es gibt überhaupt keine Grundlage dafür, für Privatgeld einer privaten Bank arbeiten zu gehen. Dieses Geld kann sich JEDER privat selbst erschaffen – wenn denn die Gesetze für alle gelten würden.
    Genau das ist der Betrug, wovon Rothschild sprach, als er sagte: „Wenn die Leute das Geldsystem verstehen würden hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh“ (oder so ähnlich).
    Es ist wirklich SO EINFACH. Und alle machen mit. Warum?

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s