Weihrauch (Grüne): Die Zeit wird knapp, deshalb Deutschland mit Afrikanern und Syrern fluten – Lightwarriors

Nicht nur die Medien und selbsternannten Experten sind angesichts des Trump-Sieges schockiert, erschüttert sind auch die grünen Weltverbesserer, hier in Vertretung der entlarvenden Hetztirade von Tobias Weihrauch. Weder Merkel noch dieser grüne Schmierfink realisieren, das der neue Boss Donald Trump heißt und sie jetzt nach seiner Pfeife tanzen lässt, da hilft weder eine Merkel-Raute …

Quelle: Weihrauch (Grüne): Die Zeit wird knapp, deshalb Deutschland mit Afrikanern und Syrern fluten – Lightwarriors


4 thoughts on “Weihrauch (Grüne): Die Zeit wird knapp, deshalb Deutschland mit Afrikanern und Syrern fluten – Lightwarriors

  1. Es heißt : “ Wer bestellt – bezahlt.“
    Wer also gerne viele „Kulturbereicherer“ so sehnlichst wünscht/bestellt, sollte das auf eigene Kosten, eigenes Risiko ( Wohnung teilen usw.) und inkl. aller ggf. entstehenden Folgen tun,
    ( Vollumfängliche Bürgschaft !)
    Ich denke dann würden sich solche Aussagen/Bestellungen/Wünsche ganz, ganz schnell erledigt haben !!

    Meinen Bruder zog letztes Jahr die Liebe nach Brasilien – 5 (!) Bürgen und unbedingt (!) ein Sprachkurs waren u.a. zu erbringende Vorgaben – hier gab es zum Ende nicht mal mehr Arbeitslosengeld ( für 2 Monate ), da er ja für den hiesigen Arbeitsmarkt nicht mehr zu Verfügung steht.
    ( Es ging um 2 Monate …, zuvor hat er gut zwei Jahrzehnte ( durch Einsatz in China und Brasilien ) erhebliche Einzahlungen ins hiesige System eingezahlt ).

    Gefällt 1 Person

    1. Es heißt : “ Wer bestellt – bezahlt.“ wenn es so wäre wäre es richtig, aber für die ja langweilig, also müssen wieder einmal alle bezahlen. Mit den Sprachkursen gehe ich sogar mit, finde ich persönlich wichtig die Sprache zu sprechen und verstehen von diesem Land wos hingehen soll. Überall mag es so sein, nur nicht in der EU. Mit die 2 Monate ohne Stütze ist natürlich ein starkes Stück und denn noch bei dieser Begründung.

      Gefällt mir

  2. Ich denke das es alles andere als langweilig würde für dieses Willkommens-Rufer.
    Es gab schon Beispiele wo sich recht schnell herausstellte das die „Gäste“ in der unmittelbaren Nähe ( Also Wohnung 24/7 und allem was sonst noch so anfällt ) dann doch lieber -wieder – in Obhut der Solidar-Gemeinschaft … gegeben werden.

    Und ja, Sprachkurs ist vernünftig, hat mein Bruder gern und erfolgreich absolviert – Fakt ist aber :
    a) – er musste ihn selbst finanzieren und b) die Stunden/Fortschritte nachweisen.

    Und nun sehen wir uns mal an wie das hier so läuft.

    😳

    Gefällt 1 Person

    1. Über wie, das hier läuft, brauchen wir uns nicht zu unterhalten, ansich wie heißt es „wer das eine will muss das andere mögen“! Also wenn ich wegen Umzuges eine andere Sprache lernen muss, denn habe ich es mir so ausgesucht und absolviere dieses gerne und weiß auch, das dies nicht vom fremden Land bezahlt werden kann. Über das was hier abgeht kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s