„Arschlecken!“ – Jetzt reden die Wutbürger – Dr. h.c. Michael Grandt – Publizist

woman-1253505_640

„Arschlecken!“ – Jetzt reden die Wutbürger

Nach Trumps Wahlsieg nehmen die „Welcome“-Mainstreammedien auch hierzulande das „Pack“ wahr. Doch dafür ist es zu spät. […]

weiter unter Michael Grandt —>

Quelle: „Arschlecken!“ – Jetzt reden die Wutbürger – Dr. h.c. Michael Grandt – Publizist


2 thoughts on “„Arschlecken!“ – Jetzt reden die Wutbürger – Dr. h.c. Michael Grandt – Publizist

  1. Nun, 7 Euro pro „Gast“/Tag waren ihm zu wenig ( verständlich), er ging bei seinem Angebot an die Verwaltung seine Zimmer zur Verfügung zu stellen wohl von wesentlich mehr aus …

    Mal sehen wie das Hotel in ein paar Wochen ausschaut.

    Das aber ein Angebot (!) nicht mehr zurückgenommen werden kann – und faktisch gegen jede Regel des Eigentums … – durchgesetzt wird das offensichtlich nicht mehr willkommene „Gäste“, schon mal auf der Couch Platz nehmend auf ihre Schlüssel warten … ist mehr als erschreckend !

    Als in D 2011 bei Hausbesitzen abgefragt wurde wieviele Zimmer, wie groß, wieviele Toiletten/Bäder, wieviele Bewohner … und weitere Einzelheiten die eigentlich unerheblich sind zur Erfassung von
    “ neutralen“ Daten zu Gebäuden, zudem die Meldung das es bis zu 5 Jahren dauern könnte alles auszuwerten … sagte meine Mutter :
    “ Das riecht nicht nur, das stinkt nach Zwangseinquartierung“ !
    Als dann in Massen an Menschen die Grenzen quer durch Europa – sichere Länder – mit bestimmten, großzügigen Sozial-Leistungen … Ländern als Ziel überrannten, sagte sie :
    “ Wo sollen … die alle wohnen, wenn hier ( in ihrem Haus) auch nur EINER einziehen soll … den ICH nicht eingeladen habe – mache ich dieses Haus dem Erdboden gleich …“
    Als dann 2012 ein netter Herr persönlich “ vorbeikam“ um die Angaben im mehrseitigen Formular – mit den obig genannten, speziellen Fragen – “ abzugleichen“, hat meine Mutter ihm unmissverständlich erklärt das sie der Meinung ist innert ihres Hauses niemanden (!) dulden zu müssen, schon gar nicht Leute die Dinge wissen/sehen wollen die sie NICHTS angehen.

    Mittlerweile hat meine Mutter die Zeit eingeholt …
    Das Haus gehört heute einer Familie, ohne Migrationshintergrund ( Eltern mit 6 Kindern), dafür war es gebaut worden, von Eltern ohne Migrationshintergrund mit ebenfalls 6 Kindern …

    Gefällt 2 Personen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s