Ein Volk schaut sich beim Untergang zu und es tut nichts.! Überlebenswille vorüber? von Eva Herman

Gegen den Strom

ALTerNATIVlosE InfO

Veröffentlicht am 16.02.2017

Deutschland heute: Was uns bewegt

Eva Herman

Ein Volk schaut sich beim Untergang zu. Es tut nichts, um ihn zu verhindern, jeder Überlebenswille scheint vorüber. Auch wenn die täglichen Gefahrenmeldungen immer drastischer werden, immer verwirrter, verrückter, unlogischer, – es geschieht nichts. Man schaut sich selbst dabei zu, zu vergehen. Darüber wird in den Massenmedien nicht diskutiert.

Gibt es so etwas wie willkürliches Schicksal? Determination? Übles Karma? Wie man es auch nennt, irgendwie passt alles auf uns. Ein bisschen von jedem. Der Wille zu Freiheit und Wahrheit scheint verloschen. Ist aber kein Talkshow-Thema.

Deutschland stirbt aus. Schon lange hat das einst blühende Land keine Lust mehr, die zum Überleben notwendigen Kinder zu bekommen. Deutschland veraltet, vergreist. Statt Innovation heißt das Zauberwort Besitzstandswahrung, notwendige Investitionen finden nicht statt, nur Löcherstopferei. Frischer Geist ist längst Todesatem gewichen, die Zukunft verendet vor ihrem Ziel. Aber wer will davon schon…

Ursprünglichen Post anzeigen 180 weitere Wörter

Advertisements

7 Gedanken zu “Ein Volk schaut sich beim Untergang zu und es tut nichts.! Überlebenswille vorüber? von Eva Herman

  1. KÖNNTE ES SEIN, DASS SO DER WEG EINER ANZAHL DEUTSCHER UND EUROPÄER IM PASSIVEN WIDERSTRAND IN DIE 5. DIMENSION AUSSIEHT,… UNERGRÜNDLICH NOCH, ,,, DER AUFSTIEG …
    BIN LUISE

    Gefällt mir

      1. ICH gehe davon aus, dass ALLE europäerINNEN im höchsten masse irritiert sind, denn solche unverfrorenheiten hat es noch nie gegeben.
        wie sinnvoll der kämpferische und unorganisierte widerstand ist, sieht man in F und liefert den dunklen verursachern die mittel — weiterzugehen in die bevormundung, die kontrollsüchtige vergläserung der bevölkerung.
        wie krank devotismus ist, sieht man an schweden.

        um die grosse mehrheit der völker zu mobilisieren, ist leider ncht dadurch erreichbar, dass man sie diskriminiert, beschimpft etc.
        ICH sehe nur den faktor ZEIT als hilfreich, denn die kritisch masse, der 100ste affe = MENSCH hats längst kapiert.
        2017 WIRD ENTSCHEIDEND SEIN UND GROSSE MENGEN KLÄRUNG BRINGEN, sie stehen schon bereit.

        ICH WÜNSCHE DIR EINE GROSSARTIGE ZEIT
        ciao von LUISE

        Gefällt 1 Person

  2. mein kommentar ist weg
    nochmal:
    solche unverfrorenheit hats noch nie gegeben, folge::: F kämpft sich kaputt und schweden devotisiert sich kaputt.
    D und alle anderen sind irritiert in einem masse wie nie zuvor.
    es nützt nicht schimpfen und diskriminieren.

    die kritische masse, der 100ste affe MENSCH habens begriffen… 2017 wird entscheidend sein, es steht sooo viel hilfreiches bereit, kein grund zu verzweifeln.

    gruss von LUISE

    Gefällt 2 Personen

  3. „Wenn wir in uns selbst hineinblicken, dann müssen wir das mit grossem Mitgefühl tun.
    Dasselbe gilt auch, wenn wir das Dunkle in der Welt betrachten.
    Wir werden nur von der dunklen Seite angetriggert, wenn wir ungelöste dunkle Muster haben, Glaubenssätze, dass die Dunkelheit irgendwie stärker als das Licht ist, wenn wir Angst vor dem Dunklen haben, unbewusst Gelübde mit der Dunkelheit haben usw. In den dunklen Spiegel zu schauen kann ein machtvoller Prozess sein. Ich habe diese Arbeit seit 9/11 intensiver durchgeführt, denn dies war ein einschneidender Weckruf für viele.“

    http://transinformation.net/sternensaaten-und-lichtarbeiter-zeit-sich-mit-seinen-dunklen-seiten-zu-befassen/

    GLAUBEN oder …, das ist die frage aus dem INNEREN,,. BIN LUISE

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s