Bild´ Dir Deine eigene Meinung

Für die Freiheit und das Leben aller Tiere!

Einigkeit und Recht und Freiheit?

Der Text der deutschen Nationalhymne, dem Lied der Deutschen, wurde verfasst von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben im Jahre 1841 auf Helgoland. Hier der Beginn der dritten Strophe, die seit 1991 als einzige gesungen wird:

„Einigkeit und Recht und Freiheit
für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben
brüderlich mit Herz und Hand!“

Von Max Erdinger

Wenn man sich die innenpolitische Lage vergegenwärtigt, in welche das Merkel-Regime unser Vaterland hinein manövriert hat, und wenn man sich überlegt, daß die Verantwortlichen dafür diese Strophe ungerührt mitsingen, wann immer sie aus protokollarischen Gründen dazu aufgefordert sind, kommt man nicht umhin, festzustellen: Es ist alles nur noch eine Farce.

Einigkeit

Das deutsche Volk ist inzwischen ein gespaltenes Volk. Die Bruchlinien zwischen den Angepassten, den Mitläufern, den Zweckoptimisten einerseits und den fundamentalen Gegnern des Merkelschen Kurses, Deutschland als Nation politisch endgültig gar zu verzwergen und das Recht auf…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.138 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s