Ich bin ein „Indianer“

Helmut Muellers Klartext

 Je suis un „Indien“                                                                                                                              I am an „Indian“

Als Bub streifte ich gerne durch den heimatlichen Wald, fühlte mich eins mit Fauna und Flora. Sah mich als „Indianer“ und las selbstverständlich Karl May mit Begeisterung. Wie andere Buben auch, faszinierte mich natürlich „Blutsbruder“ Winnetou. Kein Wunder, dass ich mich für die Geschichte der Indianer Nordamerikas, später auch für andere unterdrückte Völker  und Volksgruppen, zu interessieren begann und mit Wehmut ihres schweren Loses gedachte.

Heute, Jahrzehnte später, werde ich daran erinnert, scheint doch in unseren Landen so manches ähnlich zu laufen wie zur Zeit der Eroberung und Besiedlung des nordamerikanischen Kontinents durch Europäer. Gewiss, die Rollen sind vertauscht und vieles ist und läuft anders heute, aber am Ende könnte uns „Bleichgesichter“ doch das Schicksal der einst despektierlich so genannten „Rothäute“ blühen. Vielleicht gar nicht eine so absurde Vorstellung. Wer die  frühen Aussagen von nordamerikanischen Indianern und spätere Niederschriften…

Ursprünglichen Post anzeigen 586 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s