Steuern und Abgaben: Bis gestern nur für den Staat gearbeitet

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Georg Martin *)

20. Juli 2017: Erst ab heute, nach 200 Tagen Jahresarbeit, darf der deutsche Arbeitssklave seinen hartverdienten Jahreslohn endlich für sich selbst behalten.

Noch nie seit Ende des Krieges war die Steuer- und Abgabenlast in Deutschland so hoch wie heute. Nach Belgien zahlen die angeblich so reichen Deutschen die höchsten Steuern in Europa. Von jedem hart verdienten Euro zahlen die fleißigen und sparsamen deutschen Arbeitnehmer nach Erhebungen des deutschen Steuerzahlerbundes sage und schreibe 0,55 Euro an Steuern und Abgaben an eine völlig unfähige Regierung, die das Geld der Steuerzahler mit beiden Händen buchstäblich zum Fenster hinaus wirft.

Die Unfähigkeit einer Regierung, die Steuereinnahmen nicht vernünftig und nicht sachgerecht zu verwenden, ist an sich noch nicht neu. Neu und völlig inakzeptabel indessen ist aber, wie die derzeitige Regierung Merkel dieses diese gigantischen deutschen Steuereinnahmen verwendet.

Ursprünglichen Post anzeigen 380 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s