Massenflucht von Söldnern in die Türkei befürchtet

Schlüsselkindblog

Die türkische Intervention in Idleb, im Nordwesten Syriens könnte nun zum Boomerang für die Türkei werden. Erdogan fürchtet jetzt eine Massenflucht der von der Türkei unterstützten Söldnern.

Die Türkei verstärkte seit Monaten ihre Militärpräsenz an der Grenze zu Syrien. Täglich griffen türkische Truppen und ihre islamistischen Verbündeten den Kanton Afrin und die Sheba-Region an. Auch in Kobane wird von Angriffen der türkischen Armee berichtet.

IDLIB-II Die nordwestliche syrische Provinz Idleb. (Grafik: Syria Live Map)

Die Türkei verlegt auch weiterhin Truppen und Kriegsgeräte in den Norden der syrischen Provinz Idlib, berichtet die türkische Zeitung Vatan. Dort sollen zwölf Beobachtungs-Posten des türkischen Militärs errichtet werden, bevor die Türkei mit ihrer Militärmission gegen die Söldner-Truppe Hayat Tahrir al-Scham (HTS) startet, die als Nachfolgeorganisation der al-Nusra-Front gilt. HTS hatte Ende Juli Idlib erobert, berichten die DWN.

Die Truppe gilt als vehementer Gegner der Friedensgespräche von Astana zwischen der Türkei, dem Iran und Russland…

Ursprünglichen Post anzeigen 501 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s