Bolschewisten wollten „Affenmenschen“ züchten – Dr. h.c. Michael Grandt – Publizist

Bolschewisten wollten „Affenmenschen“ züchten

Geheimexperimente der Bolschewisten: Sowjetische Frauen wurden mit Affensperma besamt, um einen  „neuen Menschen“ zu erschaffen.

 

HISTORY:

Nach der erfolgreichen bolschewistischen Revolution im Jahre 1917 stand die erste Sowjetregierung vor einem Scherbenhaufen: Das Land war bettelarm und gegenüber den europäischen Industriestaaten um Jahrzehnte rückständig.

 

Experimente zur Züchtung eines »Neuen« Menschen

Dennoch glaubten die Ideologen der kommunistischen Utopie, dass die Menschen der alten feudalen und kapitalistischen Weltordnung nicht geeignet wären, die Sowjetunion in ein neues, technisches Zeitalter zu führen. Die Bolschewiken vertrauten aber der Biologie, der Technik und Naturwissenschaften.

Ein neuer Bürger musste also geschaffen werden und so hieß das Ziel gewagter Experimente in den 1920er Jahren: Die Züchtung eines »Neuen« Menschen. […]

weiterlesen —>

Quelle: Bolschewisten wollten „Affenmenschen“ züchten – Dr. h.c. Michael Grandt – Publizist

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s