Da schmückt sich WER mit fremden Federn “Feldmark Wohlenberg”

 

"Sich mit fremden Federn schmücken" beruht auf einer Fabel des römischen Dichters Phaedrus:

Nach Hinweissen von aufmerksamen Lesern und verunsicherten Bürgern der Landgemeinde Wohlenberg wurden wir aufmerksam gemacht auf einer Seite, welche von sich behaupten,  sich von der Samtgemeinde Alte Marck  gelöst zu haben. Sie behaupten die Verwaltung als Auftrag von den Bürgern erhalten zu haben. Selbstverständlich sind wir dem nachgegangen und haben uns angeschaut was dort veröffentlicht worden ist.

Es sieht so aus das sich hier  jemand mit fremden Federn schmückt, bedeutet, dass jemand die Verdienste von jemand anderem als seine Eigenen ausgibt. Er bekommt also Lob und Anerkennung für Dinge, die er garnicht getan hat.

Dieses nimmt die Dubistkeinpersonal Redaktion nun zum Anlass die rechtlichen Grundlagen sowie die Behauptungen zu überprüfen und zu hinterfragen. Dazu muss man den Hintergrund kennen und auch die Gegenseite hören.

Auf der Seite Landgemeinde.com/Wohlenberg  ist uns aufgefallen das ein Gerhard Peifer hier als angeblicher Ortvorsteher fungiert.

Gerhard Peifer

Diese befindet sich  ist in der Realität  im Verbund der Samtgemeinde Alte Marck ( G e b i e t s k ö r p e r s c h a f t ). Es bekleidet allerdings niemand der dort auch tatsächlich Zuhause ist oder dort auch wirklich lebt auf der Seite Landgemeinde.com ein Amt oder Wohnsitz..

So haben wir selbstverständlich Kontakt mit der Samtgemeinde Alte Marck aufgenommen. Die Samtgemeinde Alte Marck und der aktuelle Ortsvorsteher schlugen vor, sich vor Ort darüber persönlich zu informieren, denn verständlicherweise möchte man keine schmutzige Wäsche waschen. Auch möchte man solchen Teile und Herrsche spielen keine Aufmerksamkeit (lobby) geben. Verständlich wie wir meinen.

Die Redaktion konnte sich durch Einsichtnahme aller Dokumente darüber überzeugen, das dort in der Samtgemeinde alles mit rechten Dingen zugeht. Alle Behauptungen der Seite landgemeinde.com u.a von Gerhard Peifer, Manuela Stein sind widerlegt und können daher nicht stimmen. Gern ist jeder einzelne Bürger eingeladen, vor Ort Akteneinsicht zu bekommen um sich selbst ein eigenes Bild zu machen.

Den Hintergrund verstehen heisst genau hinsehen und hinterfragen ! 

Beim näheren  Betrachten und Lesen der Seite fällt genau auf, das frustierte Behauptungen und leicht durchschaubare Unwahrheiten gemischt mit viel Fantasie von Menschen geschrieben wurden, welche wohl ein Problem damit haben, dass die Samtgemeinde Alte Marck sich einzig und allein auf rechtlich korreketen Bahnen bewegt. Sie ist weder ein Gechäftsmodel noch ein Sammelbecken für selbsternannte “Führungspersönlichkeiten”!

WHOISverstecktLandgemeinde

Hier ist allerdings auch der Kern und der Grund des Tun und Handelns derjenigen zu erkennen, welche die Seite Landgemeinde.com/Wohlenberg betreiben. Wer hinschaut, stellt fest das sich der Eigentümer der Domain schon nicht in die Karten schauen lässt. Hier sorgt ein Bezahl-Service dafür (WHOISthrustee) das die Inhaber Daten durch Fake Daten nach außen nicht veröffentlicht werden. Seriös ist hier allerdings etwas anderes!  Was möchte man da verbergen? Es fällt auch auf das die Domain am selben Tag registriert worden ist, wo auch die angebliche Feldmark Wohlenberg ihren Austritt aus der Samtgemeinde verkündet haben soll.

Unter den vielen Wohlenbergern, welche tatsächlich Eigentum und Ihren Wohnsitz in der Landgemeinde Wohlenberg haben, ist ein Austritt oder gar ein Bürgerentscheid der das in irgendeiner Form untermauern könnte, nicht bekannt. Auch kennt man dort einen Gerhard Peifer nicht, der ja dort Ortsvorsteher war. Nach eigenen Recherchen der Redaktion hat Gerhard Peifer tatsächlich fast 1 Jahr als Mieter, ohne zu zahlen, auf Kosten anderer  gelebt mit seiner Familie, nebst kostenlosen Strom und Internet. Die Miete, so wie man uns mitgeteilt hat , wurde aber komplett vom Amt übernommen. Laut Aussagen von mehreren Wohlenbergern soll nicht eine Mietzahlung an die Vermieterin gezahlt worden sein. Auch ist hier von erschleichen von ca. 1200,-  Euro die Rede, wie uns schriftlich vorliegt, die Gerhard Peifer durch Betrug & Schwindel ergaunert haben soll, von einer Nachbarin.

Wir wissen auch das Mitgliedsdaten der Samtgemeinde entwendet worden sind. Nicht nur in Papierform, sondern auch ein USB Stick, sowie eine unvollständige Mitgliederliste aller sich zum Jannuar 2016 befindlichen Mitgliedern der Landgemeinde Wohlenberg und Kostebau (Kossebau). Die Daten der Mitglieder sind dann im Mai  von Gerhard Peifer illegal an Manuela Stein ausgehändigt worden (Emails, Auszüge Katasteramt, persönliche Daten, Wahlunterlagen, Originale Urkunden etc.)

Wie der Redaktion vorliegt wurden dann systemmatisch Gerüchte und Unwahrheiten verbreitet. Mitglieder wurden aus der Liste angerufen oder angeschrieben um sie zum Austritt aus der Samtgemeinde Alte Marck zu bewegen und gleichzeigtig eine NEUANMELDUNG in der Feldmark vorzunehmen. Die Mittel, welche benutzt wurden u.a Erpressung und unter Druck setzen zeigen deutlich, das es hier, bei der Manuela Stein in Ihrer Handlung wohl um einen persönlichen Racheakt ging. Nicht aber zum Wohle der Menschen und Bürger der Landgemeinde Wohlenberg.

Die Akteure sind :

Manuela Stein ist Ihrerzeit schon durch eigenmächtiges Handeln negativ in der Samtgemeinde Alte Marck aufgefallen. Gemeinnütziges Handeln und ein Beitrag zum Gemeinwohl ist das was die Manuela Stein getan hat, wohl nicht. Da sie von der Samtgemeinde Alte Marck keine Befugnis hatte, sich an den Daten der Mitglieder zu vergreifen (Datenschutz). Auf der Landgemeinde.com Seite tritt die machtgierige Manuela Stein gern als selbstermächtigte Gemeinde Sekretärin der Landgemeinde Wohlenberg/Feldmark auf. Firmen Gemeindebüro ist auch gleich Wohnanschrift von Michael Kampen (Lebensgefährte) Verwaltung der Landgemeinde Wohlenberg Krakery 2 [24364] Holzdorf.

Detlef Schäbel ein Blogbetreiber und MLM Marketing Betreiber der in der Samtgemeinde Alte Marck wegen seinen dubiosen Geschäfsideen aufgefallen ist, zu Lasten von Gemeindemitgliedern. Es ist tatsächlich wahr, man hatte Ihn im Januar 2016 legal in den Samtgemeinderath gewählt. Allerdings verdient diese Position ein gewissen Vertrauensvorschuss, was die Gemeindmitglieder Detlef Schäbel auch gaben. Das Vertrauen hatte er aber missbraucht, in dem er Emaildaten von dubistkeinpersonal.de unrechtmäßig entnahm. Denn hier war er ja mal Administrator. Somit verstiess Detlef Schäbel gegen die Statuten und so rückte jemand anderer durch Beschluss des Rathes nach. Detlef wurde eben durch Beschluss nicht in den Samtgemeinderath berufen. Seit dem nutzt er sein Blog um Unwahrheiten und Lügen zu verbreiten. Sein gestohlener Slogan “Hole dir die Heimat zurück mit Herzen und Verstand” der Samtgemeinde benutzt er aber immer noch weiter.

Mario Stein vom Namen her wohl nicht verwand aber bekannt mit der Manuela Stein. Er ist ein aroganter und von sich überzeugter Typ der glaubt den Reihbach mit der Samtgemeinde zu machen. Er bot sich an T-Shirts und Aufkleber zu angeblichen schnäppchen Preisen unter Vorrauskasse erstellen zu können. Von Schnäppchen kann man allerdings nicht mehr reden. Es ging ihm nicht darum kostendeckend zu arbeiten sondern sich mit dem grössten Gewinn aus dem Staub zu machen. Die Samtgemeinde lehnte zu gunsten Ihrer Bürger ab. Sein wahres ich zeigte Mario Stein allerdings, als es um die Neuerstellung der Internetseite ging. Im laufenden Betrieb arbeitete er an der Webseite herrum. Hier müsste eigentlich das Wort basteln benutzt werden. Nach Aussage einer der verantwortlichen der Samtgemeinde. Es ging hier um ein übersichtlicheres Design und nicht um Umfärbung und Bastelei. Diese Kretik bewegte Mario Stein dazu sich an Mitglieder des Samtgemeinderathes zu weden um sie aufeinander zu hetzen.

Markus Hailer betreibt seit März 2015 die Website der „AG Rechtswillkür Rems-Murr-Kreis in Württemberg“ oder kurz der AG Mensch und war auch in der Facebook Gruppe der Samtgemeinde Alte Marck. Er war geschätzt von allen aus dem Samtgemeinderath. Bis er die Informationen der Grundsteuermutterrolle auf seiner Webseite veröffentlichte. Die Samtgemeinde ist diesem Vorfall nachgegangen und fand Wiedersprüche von Gerhard Peifer, so das man die Sache erst mal auf sich beruhen lies.  Warum er nun gegen die Samtgemeinde Alte Marck Unwahrheiten preis gibt ist dem Samtgemeinderath unerverständlich.

Alle Darsteller sind wohl mal Mitglieder

der Samtgemeinde Alte Marck gewesen und hegen nun Hass ?

Negativ ist uns dabei zugetragen worden, das die Familie  Peifer & Sudeck , wohl in sehr verwahrlosten Umfeld hausten. Die Kinder seiner Lebensgefährtin und sein eignes Kind wurde der soziale Umgang mit anderen Kindern & Jugendlichen verwährt, auch sind diese wohl mehr als 8 Monate nicht einen Tag in der hiesigen Schule gegangen.  Die Marke POLIZEI (C)TM wurde schon durch die Firma Jugendamt beauftragt, die Kinder in Obhut zu nehmen damit sie wieder an einen geregelten und sozialem Umfeld teilnehmen können.

Mit dem Wissen über Gerhard Peifer stellt sich nun die Situation und der Hintergrund seiner fluchtartigen Räumung und Auszug am 24.06.2016 aus der Landgemeinde Wohlenberg doch nun anders dar. Wie wir heute wissen war diese wohl längerfristig geplant. (Daten aus der USB Festplatte welche der Samtgemeinde Alte Marck gelöscht zurück übergeben wurden, beweisen nach Wiederherstellung der Daten die Vermutung)

Daher muss man zwangsweise auch folgende Ungereimtheiten beleuchten. Zum Einen: stellt sich die Frage wie eine Verwaltung einer aktivierten Landgemeinde (hier Wohlenberg) von statten geht, ohne dort Eigentum und / oder direkten Wohnsitz inne  zu haben. Wie will man dann so auch im  Interesse der Bürger Einfluß auf das Gemeindeleben nehmen?

Die Firma Stein&Peifer

Könnte man Münchens Verwaltung zum Beispiel von der Hamburger Verwaltung aus regieren und die dortigen Inwohner ( Bürger ) zu übergehen, im gültigen deutschen Recht nicht, das geht wahrscheinlich nur in einem BRvD Handelskonstruckt.  Das scheint nun aber auch das Problem zu sein. Denn alle, welche der landgemeinde.com/Wohlenberg auf dem Leim gegangen sind, befinden sich vermutlich nun in einen BRvD agierenden Handelskonstrukt, welches dort als Geschäftsmodel aufgezogen worden ist, das von langer Hand geplant war. Denn es haben sich alle da versammelt, welche persönlich für sich ausgemalt hatten, bestimmte Positionen in der Samtgemeinde Alte Marck  zu erhalten, dieser aber nicht bekommen haben, weil sie egomanisch veranlagt waren und sind.

Somit sind eben die Menschen welche unüberlegt und unwissendlich  gehandelt haben vom gültigen Recht ins Handelsrecht zurück gegangen. Hier hat das Teile und Herrsche Spiel sowie die Desinformation der Akteure wunderbar funktioniert. Besser hätte der Verfassungsschutz auch nicht agieren können. Denn von aussen hin darf die Wiederherstellung der Rechtstaatlichkeit nicht behindert oder gar verhindert werden. Daher ergibt sich ein Verdacht welches einen jenen sauer aufstossen lässt, der nun den Hintergrund versteht.

Anmerkung : Wer nicht hinterfragt und alles glaubt, ist eben am Ende selbst Schuld und muss die Konsequensen tragen fürs Eigene tun und handeln! 

Komisch ist allerdings das die Hauptakteure u.a Manuela Stein,  Gerhard Peifer Ihre Mitgliedschaft in der rechtstaatlichen Samtgemeinde Alte Marck und der Landgemeinde Wohlenberg unter Verwaltung der Samtgemeinde Alte Marck bis heute nicht schriftlich gekündigt haben. Ebenso sind immer noch sein Kind, sowie die seiner Lebensgefährtin und die Lebensgefährtin selbst von Gerhard Peifer Mitglieder der Samtgemeinde und geniessen deren rechtstaatlichen Schutz.

Ihr seid nun selbst gefragt liebe Leser und Leserinnen, sowie auch alle Bürger und Bürgerinnen der Samtgemeinde Alte Marck das geschriebene hier zu überprüfen. Macht euch also selbst ein Bild.

Unter Öffentlicher Aushang auf der Samtgemeinde Alte Marck Seite lässt sich das hier geschriebene noch besser verstehen.  Aushang – Öffentlich – Samtgemeinde

Die Samtegemeinde Alte Marck hat selbstverständlich alle Putschisten beim zuständigen Militär Oberstaatsanwalt angezeigt, worauf die Ermittlungen aufgenommen wurden.

Fazit : Die Wiederherstellung der Rechtstaatlichkeit darf nicht verhindert werden. Diejenigen welche genau das getan haben und es so zu verantworten haben tragen nun die Konsequensen. Wir sehen auf jeden Fall kein Geschäftsmodel bei der Samtgemeinde Alte Marck, das Gegenteil ist der Fall, und diejenigen die gegenteiliges behaupten, haben genau das, ein Geschäftsmodel.  ( siehe Landgemeinde.com )

Advertisements